· 

Geschichten vom Berg

Geschichten vom Berg

Heute möchte ich Euch gerne von Begegnungen mit lieben Menschen berichten. Ich finde es immer wieder spannend, wenn ich mich mit meinen Gästen unterhalten kann und sie mir von Ihrem Leben erzählen.

 

Im Januar hat mich der Michl vom Hotel Mirabell angerufen und gesagt, er kommt, und bringt Lukas Podolski mit.

 

Okay… Dann habe ich schnell mal gegoogelt …asoooo…ein Fußballer ist das :-) Er kam mit Frau und Tochter, hat Kaiserschmarrn gegessen und sich mega wohl gefühlt.

 

Ohne Starallüren… Warum auch?  

 

Ein paar Tage später kam eine nette Dame auf die Alm.

 

In der Meinung, dass sie niemand hört, hat Helene unter dem Haus ein Lied gesungen und einen wunderbaren Jodler dazu… Sie fühlte sich glücklich und frei. Wie schön ist das?

 

Eines Tages saß ein Mann mit zwei Hunden im Garten.

 

Danke Manni für die schöne Begegnung mit dir und dass dein Hund in mir die Erinnerung an meine, vor einem Jahr verstorbene Hündin Xena, wieder geweckt hat. Herzgeschichte.

 

Da war dann noch das Telefonat mit der Claudia vom San Luis. Sie hat gerade mal wieder Journalistinnen im Hotel und die würden gerne einen Knödelkochkurs bei mir buchen. Natürlich … Mach ich doch gerne. Jetzt kochen die Damen Knödel in England.

 

Einen sympathischen Mann durfte ich kennenlernen, der mit mir durch den tiefverschneiten Winterwald gestapft ist und mir den Weg mit seinen Schneeschuhen vorgespurt hat. Danke Thomas.

 

Und dann waren da noch die 2 Jungs die sich am Ofentisch hingesetzt haben und nach Gulaschsuppe und Orangenjoghurttorte zufällig erzählt haben, dass Sie fürs Fernsehen arbeiten. Der Wetterfrosch Kai Zorn und der Kameramann Christian Amse saßen bei mir auf der Alm. Spontan haben Sie dann beschlossen am nächsten Tag Videos für Sat 1, Wetter.com und München TV auf der Wurz zu drehen. Wie cool ist das denn?

 

Der hilfsbereite Andreas vom Ganthalerhof hat uns und unser Filmteam dann am nächsten Morgen mit dem Traktor auf die Alm gefahren. 80 cm Neuschnee schafften unsere Geländefahrzeuge dann doch nicht mehr. Genial.

 

Jetzt werdet Ihr verstehen warum ich schon seit 24 Jahren Almwirtin bin… jeder Tag ist anders, jeder Tag bringt interessante Gäste…. und …Aufm Berg sind alle gleich.

 

Da zählt nicht Geld und Macht,

 

sondern Herzlichkeit und Lebensfreude.

 

Bis Bald…Eure Hüttenwirtin Ulli.